Zum Anfang springen

Los Valles


Das Tal von Los Valles ist Lanzarotes Kartoffellieferant Nummer Eins. Rings um den Ort werden die begehrten Erdäpfel auf Terrassenfel-dern im traditionellen Trockenfeldverfahren ange-baut. Die Urahnen der heutigen Bewohner besie-delten das fruchtbare Land, als sie vor dem Vulkan-ausbruch von 1730 aus der Gegend um Santa Catalina hierher flüchteten.

Im Zentrum der Streusiedlung Los Valles findet man die kleine Kirche Santa Catalina. Umgeben von strahlend weißen Häusern mit den für Lanzarote typischen grünen Fensterläden und flankiert von üppig blühenden roten Hibiskusbüschen bildet diese ein reizendes Dorfensemble.


Gegenüber dem Dorfplatz mit der Kirche zieht ein hervorragend restauriertes kanarisches Gehöft die Blicke der Besucher an. Hier ist ein kleines Bauernmuseum geplant, doch momentan fehlt es wohl an den notwendigen Finanzen zu dessen Realisierung.


Oberhalb von Los Valles erstreckt sich der größte Windpark Lanzarotes, der Parque Eólico, über einen Ausläufer des Bergrückens Risco de Famara. Die 48 Windräder versorgen vor allem die Meerwasserentsalzungsanlagen im Industriegebiet von Arrecife mit Energie. Deren Energiebedarf kann jedoch nur zu etwa 35 Prozent durch die umweltfreundliche Windenergie gedeckt werden.





Seitenanfang