Zum Anfang springen

Orzola


Lanzarotes nördlichster Ort ist das Mekka für alle Liebhaber von köstlichem Fisch und Meeresfrüchten. Gleich mehrere Fisch-restaurants erwarten hier die Gäste. Meist sind diese in der Gegend um den Hafen zu finden. Außerdem ist Orzola der Ausgangs-punkt für die Überfahrt zur Insel La Graciosa.

Südlich von Orzola erstreckt sich das Malpaís de la Corona. Für Naturliebhaber ist diese oberflächlich betrachtet unwirkliche Gegend von besonderem Reiz. je nach Jahreszeit überziehen grünlich-gelbe Flechten oder die grünen Blätter von Tabaiba und Verode die Lavafelder.


Der Vulkan Montaña de la Corona schuf bei seinem letzten Ausbruch vor etwa 5000 Jahren diese bizarre Landschaft. Die ins Meer fließende Lava formte stark gegliederte Buchten, die teilweise mit hellem Sand gefüllt sind. Speziell an den Wochenenden erholen sich hier die Lanzaroteños und es wird teilweise auch wild gecampt.


Nördlich von Orzola, direkt unterhalb der Felsformation Fariones, findet man den nördlichsten Sandstrand Lanzarotes, die Playa de la Cantería. Eine Sandpiste, welche wenige Meter hinter dem Trafohäuschen in Orzola von der Hauptstraße abgeht, führt direkt zu diesem Strand.


Wochentags ist Orzola auch am Abend ein recht verschlafenes Örtchen. Die Gastwirte des Ortes freuen sich dann besonders über die wenigen Gäste.


Restaurants


Punta Fariones - Calle La Quemadita 8 - Spezialitäten: Fisch, Meeresfrüchte , Empfehlenswert: das Tagesmenü
Bahia de Orzola - Calle La Quemadita 3 - Spezialitäten: Fisch, Meeresfrüchte






Karte Orzola - Satellitenansicht

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.




Seitenanfang