Zum Anfang springen

Playa Blanca


Playa Blanca ist der südlichste Ort der Insel und eines der drei Urlauber-zentren. Hier herrscht teilweise noch rege Bau-tätigkeit vor. Es ist leider zu befürchten, daß in Kürze die gesamte Landzunge bis hinüber zum einzigen Leuchtturm Lanzarotes zubetoniert ist. Die regen Erschließungsarbeiten lassen nichts Gutes erahnen.

Doch auch in die andere Richtung, hin zu den bekannten Papagayo-Stränden, wird gebaut und es ist sicherlich nur noch eine Frage der Zeit, bis sich gewissenlose Baulöwen über die Ausweisung des Areal als "Monumento Natural de los Ajaches" hinwegsetzen.


Ansonsten ist Playa Blanca ein noch recht ruhiger Urlaubsort. Liebhaber von Ballermann-Flair sind in Puerto del Carmen besser aufgehoben. Im Ort gibt es mehrere kleine Sandstrände. Entlang der Uferpromenade reihen sich Geschäfte, Restaurants, Bars und Autovermietungen aneinander. Vor den meisten Restaurants findet man einen Freisitz und kann so das Treiben auf der Promenade verfolgen und den Blick über das Meer schweifen lassen.


Auf der anderen Seite der Meerenge von La Bocaina erkennt man Fuerteventura und die vorgelagerte Insel Los Lobos. Vom Hafen von Playa Blanca aus kann man mehrmals pro Tag per Fähre in das auf Fuerteventura gelegene Corralejo gelangen.







Karte Playa Blanca - Satellitenansicht

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.




Seitenanfang